Ein merkwürdiges Zitat von Bertold Brecht

Am Wochenende bin ich über dieses wunderbar mitteilenswerte Zitat von Bertold Brecht gestoßen:

„Ich vergesse meine Anschauungen immer wieder, kann mich nicht entschließen sie auswendig zu lernen“

Ich mag es so gerne, weil das Wort Anschauungen im ganz kleinen Rahmen auf die alltäglichen Meinungen verweisen kann. Ein Vergessen dieser geäußerten Meinungen ist verzeihlich, sie auswendig zu lernen nicht nötig. Auf der anderen Seite verweist Anschauungen auf die großen, für uns bedeutenden Weltanschauungen, die wir uns im Laufe des Lebens zu eigen machen und die unser Denken nachhaltig prägen.

Diese mit einer Leichtigkeit zu vergessen und sie vor allem nicht des Auswendiglernens für Nötig zu erachten ist merkwürdig.

Schreibe einen Kommentar